Welche Distribution?

Hilfe zu OTRS Problemen aller Art
Post Reply
abc
OTRS newbie
Posts: 2
Joined: 24 May 2006, 08:11

Welche Distribution?

Post by abc » 27 Jun 2006, 08:10

Hi,

Ich überlege gerade, unter welcher Distribution der OTRS-Server bei meinem Arbeitgeber laufen soll.

Die meiste Erfahrung habe ich bisher mit Debian/Ubuntu, allerdings braucht (soweit ich informiert bin) OTRS 2.0.4 eine Menge Pakete aus Debian Testing und das ist meiner Meinung nach nicht unbedingt günstig für ein beständiges und stabiles System. Abgesehen davon, habe ich es als ziemlichen Kampf erlebt, alles einzeln korrekt zu installieren.

Mein Testsystem ist ein Suse VPS-Server. Dort habe ich einfach das RPM-Paket installiert und der Kram lief schon (fast). Allerdings habe ich gewisse Vorbehalte gegen Suse und eigentlich auch nur wenig Erfahrung damit.

Was würdet ihr tun? Bzw. womit habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?

darkside

Post by darkside » 27 Jun 2006, 08:34

Hallo!!

Ich habe mich bisher mit Redhat, Suse und Debian beschäftigt.

Suse hat für mich den Vorteil über Yast recht einfach konfiguriert werden zu können. Allerdings macht Suse in vielen Bereich was ganz eigenes ... was manuelle Spielereien schwieriger macht.

Debian lässt sich da besser händisch anpassen. Daher ist meine derzeitige und bevorzuigte Wahl Debian.

OTRS habe ich aber nicht per Debian-Paket installiert, sondern nach Anleitung per Hand ... einzig Probleme hatte ich mit mod_perl2 ... siehe hier http://www.otrs-forum.de/viewtopic.php?t=256

larf
OTRS superhero
Posts: 285
Joined: 31 May 2006, 11:20

Post by larf » 27 Jun 2006, 10:08

Darkside wrote: Debian lässt sich da besser händisch anpassen. Daher ist meine derzeitige und bevorzuigte Wahl Debian.
Darf ich fragen, welches Debian du verwendest?
Produktiv-System: Centos 5 OTRS 2.3.4, MySQL 5
Test-System: Centos 4.4, OTRS 2.3.3, MySQL 4.1

Bitte keine Fragen per PM stellen! Das Forum kann euch besser helfen!

Andre Bauer
OTRS guru
Posts: 2191
Joined: 08 Dec 2005, 17:01
OTRS Version?: 5.0.x
Real Name: André Bauer
Company: Magix Software GmbH
Location: Dresden
Contact:

Post by Andre Bauer » 27 Jun 2006, 11:04

Für ne Produktivumgebung kommt nur Stable (Sarge) in Frage.
Prod: Ubuntu Server 16.04 / Zammad 1.2

DO NOT PM ME WITH OTRS RELATED QUESTIONS! ASK IN THE FORUMS!

OtterHub.org

larf
OTRS superhero
Posts: 285
Joined: 31 May 2006, 11:20

Post by larf » 27 Jun 2006, 11:45

monotek wrote:Für ne Produktivumgebung kommt nur Stable (Sarge) in Frage.
Und dann die fehlenden Pakete für OTRS 2.0.4 manuell nachinstallieren?

(bei meinem letzten Installationsversuch unter Debian fehlten jedenfalls bei Sarge einige benötigte Pakete bzw. sie waren zu alt)
Produktiv-System: Centos 5 OTRS 2.3.4, MySQL 5
Test-System: Centos 4.4, OTRS 2.3.3, MySQL 4.1

Bitte keine Fragen per PM stellen! Das Forum kann euch besser helfen!

Andre Bauer
OTRS guru
Posts: 2191
Joined: 08 Dec 2005, 17:01
OTRS Version?: 5.0.x
Real Name: André Bauer
Company: Magix Software GmbH
Location: Dresden
Contact:

Post by Andre Bauer » 27 Jun 2006, 12:07

Eigentlich sollten alle benötigten Abhängigkeiten von apt problemlos aufgelöst werden können...
Prod: Ubuntu Server 16.04 / Zammad 1.2

DO NOT PM ME WITH OTRS RELATED QUESTIONS! ASK IN THE FORUMS!

OtterHub.org

darkside

Post by darkside » 27 Jun 2006, 13:45

larf wrote:Darf ich fragen, welches Debian du verwendest?
Ja :)

Debian Sarge ... den Großteil der Perl Module habe ich aber nicht über apt-get sondern über perl -e shell -MCPAN

Einige brachten anfänglich Fehler, aber auch nur weil bestimmte Libs fehlten ... nach Installation (dann wieder apt-get) habe ich die aber kompilieren können.

JB
OTRS wizard
Posts: 102
Joined: 20 Feb 2006, 13:51

Post by JB » 27 Jun 2006, 15:35

Darkside wrote:
larf wrote:Darf ich fragen, welches Debian du verwendest?
Ja :)

Debian Sarge ... den Großteil der Perl Module habe ich aber nicht über apt-get sondern über perl -e shell -MCPAN

Einige brachten anfänglich Fehler, aber auch nur weil bestimmte Libs fehlten ... nach Installation (dann wieder apt-get) habe ich die aber kompilieren können.
Nur Mod_Perl2 (falls man es nutzt) ist bei Debian Sarge stable zu alt um mit OTRS zu laufen. Ansonsten läuft alles wunderbar unter Sarge ;)
Stable System: OTRS 2.1.1 Source; Ubuntu Dapper Drake; Apache2.0.x; MySQL 5.0.x

Test System: OTRS 2.0.4 .deb Packages; Debian testing; Apache2.0.x; MySQL 4.1.x

darkside

Post by darkside » 27 Jun 2006, 16:38

JB wrote: Nur Mod_Perl2 (falls man es nutzt) ist bei Debian Sarge stable zu alt um mit OTRS zu laufen. Ansonsten läuft alles wunderbar unter Sarge ;)
Ja genau das meinte ich einige Postings weiter oben ... Du hast mir das sogar gesagt ... ich habs gemacht ... und bin zufrieden :)

JB
OTRS wizard
Posts: 102
Joined: 20 Feb 2006, 13:51

Post by JB » 27 Jun 2006, 20:38

Darkside wrote:
JB wrote: Nur Mod_Perl2 (falls man es nutzt) ist bei Debian Sarge stable zu alt um mit OTRS zu laufen. Ansonsten läuft alles wunderbar unter Sarge ;)
Ja genau das meinte ich einige Postings weiter oben ... Du hast mir das sogar gesagt ... ich habs gemacht ... und bin zufrieden :)
Oh sorry, hab nicht alles gelesen nur so eben überflogen und schnell geanwortet.
Stable System: OTRS 2.1.1 Source; Ubuntu Dapper Drake; Apache2.0.x; MySQL 5.0.x

Test System: OTRS 2.0.4 .deb Packages; Debian testing; Apache2.0.x; MySQL 4.1.x

zero cool
OTRS expert
Posts: 72
Joined: 22 Feb 2006, 21:01

Post by zero cool » 01 Jul 2006, 11:28

hi,

bei mir läuft das Ganze auch unter Debian - allerdings teilweise sogar unter "testing" Versionen.

Ohne Werbung machen zu wollen - aber den Debianserver habe ich bis jetzt genau 1x neugestartet und das war nach nem Kernelupdate...

aber um deine Frage auch von mir zu beantworten:

nimm das System, mit dem du dich am besten auskennst. Wenn du von Linux keine Ahnung hast, nützt dich die schönste Empfehlung nix - weil du dann evtl. niemals Stabilität in dein System bekommst. Gleiches gilt für Windows.

Immer daran denken - du musst Zeit in die Optimierung von OTRS verwenden - nicht in die Anlernzeit deines Betriebssystemes...
-fb-

System : Debian Edge (unstable/ testing) -- in einer VM
WebServer : Apache 2 - inkl. mod_perl
Datenbank : mySQL 5
OTRS-Version : 2.4.2

larf
OTRS superhero
Posts: 285
Joined: 31 May 2006, 11:20

Post by larf » 04 Jul 2006, 09:33

zero cool wrote: nimm das System, mit dem du dich am besten auskennst. Wenn du von Linux keine Ahnung hast, nützt dich die schönste Empfehlung nix - weil du dann evtl. niemals Stabilität in dein System bekommst. Gleiches gilt für Windows.
Für Windows - Linux gilt das natürlich zweifelsfrei, bei der Wahl von verschiedenen Linux-Distributionen ist das nicht ganz so tragisch. Da gilt grob gesagt: kannste eins, kennste alle und als erfahrener Nutzer einer Distri sollte man sich schnell in die Besonderheiten einer anderen einarbeiten können.
Produktiv-System: Centos 5 OTRS 2.3.4, MySQL 5
Test-System: Centos 4.4, OTRS 2.3.3, MySQL 4.1

Bitte keine Fragen per PM stellen! Das Forum kann euch besser helfen!

Post Reply